Deutscher Mietkautionsbund e. V. – die Mitkautionsversicherung

Der Deutsche Mietkautionsbund e. V. ist insbesondere dafür bekannt, dass er seinen Mitgliedern eine preiswerte Mietkautionsversicherung anbietet und diese über eine renommierte Versicherung absichert. Auf diese Weise kann die Zahlung einer relativ hohen Barkaution vermieden werden. Die Kautionsversicherung dieses Anbieters zeichnet sich dabei vor allem aufgrund ihrer geringen Kosten sowie des umfassenden Serviceangebots des Deutschen Mietkautionsbunds aus.

weiter

Wieviel?

Mietkaution für:

 

Attraktive Konditionen bei gutem Service

Das Angebot des Deutschen Mietkautionsbunds weist aktuell keinen Mindestkautionswert auf. Das bedeutet, dass bei der Absicherung einer Kaution lediglich der Höchstbetrag von 10.000 Euro beachtet werden muss. Darüber hinaus bietet dieser Verein seinen Mitgliedern ebenfalls umfangreiche Leistungen bei konstant niedrigen Kosten. Aus diesem Grund vergibt der Deutsche Mietkautionsbund e. V. seine Kautionsversicherung ausschließlich an eingetragene Mitglieder. Eine Mitgliedschaft in diesem Verein kann jedoch schnell abgeschlossen werden und verursacht nur geringe Kosten.

In den letzten Jahren wurde das Serviceangebot dieses Vereins um zahlreiche digitalen Inhalte erweitert. Dabei ist man insbesondere dazu übergegangen, die meisten Geschäftsprozesse über das Internet abzuwickeln. Aktuell werden auf der Website des Vereins zahlreiche nützliche Informationen über die Mitgliedschaft im Verein sowie das Serviceangebot im Rahmen der Kautionsversicherung bereitgestellt. Bei Fragen bezüglich des Leistungsumfangs stehen Ihnen jedoch ebenfalls zahlreiche Mitarbeiter sowohl via Telefon als auch via E-Mail zur Verfügung. Bei der Gestaltung der Website hat man vor allem darauf geachtet, die Informationen übersichtlich darzustellen. Die Website ist dabei intuitiv eingerichtet und ermöglicht eine schnelle Navigation zu den gewünschten Inhalten.

Im Schadenfall leitet der Verein umgehend eine Prüfung der Sachlage bei der verpartnerten R+V Versicherung ein. Diese prüft den Versicherungsfall und leitete bei positivem Ergebnis umgehend eine Zahlung an den Vermieter ein. Darüber hinaus unterstützt der Deutsche Mietkautionsbund e. V. den Vermieter ebenfalls bei der Kommunikation mit der Versicherung, wenn dieser die Mietkaution für eine geplante Renovierung nutzen möchte.

Übersichtliche Kosten mit geringen Zinsen

Im Gegensatz zur Konkurrenz erfordert der Abschluss einer Kautionsversicherung bei diesem Anbieter eine Vereinsmitgliedschaft. Aus diesem Grund werden dem Mieter besonders attraktive Vertragskonditionen mit überaus geringen Zinsen geboten. Eine Kaution von bis zu 10.00 Euro wird mit jährlichen Gebühren in Höhe von 4,7 % der Kautionssumme versichert. Darüber hinaus erhebt der Verein eine einmalige Mitgliedsgebühr von 9,90 Euro. Bei der Berechnung der jährlichen Gebühren sollte jedoch die Mindestgebühr von 50 Euro stets mit einberechnet werden.

Die Mindestgebühr von 50 Euro ist darüber hinaus ausschließlich auf die jährlich zu zahlenden Beiträge anzuwenden. Obwohl die Absicherung einer Kaution in Höhe von 1.000 Euro im ersten Jahr Kosten von 56,90 Euro verursacht, setzen sich diese theoretisch aus 47 Euro Jahresgebühren und 9,90 Mitgliedsgebühren zusammen. Aus diesem Grund ist bei einer Kautionssumme von 1.000 Euro mit einem Beitrag von 59,90 Euro im ersten Jahr zu rechnen. In den Folgejahren fällt lediglich der Mindestbeitrag von 50 Euro an. Bei einer Kautionssumme von 1.500 Euro ist hingegen lediglich ein Beitrag von 80,40 im ersten Jahr sowie ein Beitrag von 70,50 in den Folgejahren zu zahlen.

Besonderes Antragsverfahren in drei Schritten

Das Antragsverfahren des Deutschen Mietkautionsbunds unterscheidet sich deutlich von den etablierten Verfahren der Konkurrenz. Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern ist beim Deutschen Mietkautionsbund vorerst das Stellen eines Aufnahmeantrags für die Mitgliedschaft im Verein erforderlich. Grundsätzlich handelt es sich dabei vorrangig um eine Registrierung auf der Website des Anbieters. Der Mieter trägt seine persönlichen Daten in das Antragsformular ein und übersendet dieses online an den Verein.

Nach der erfolgreichen Prüfung der eingegeben persönlichen Daten folgt die Aufnahme als Mitglied des Vereines. Unter anderem ist dafür die Entrichtung der Aufnahmegebühr in Höhe von 9,90 Euro erforderlich. Erst nach der erfolgreichen Aufnahme in den Verein kann der Mieter einen Antrag auf die Mietkautionsversicherung stellen. Diese wird im dritten und letzten Schritt des Antragsverfahrens beantragt. Grundsätzlich erfolgt die Beantragung der Kautionsversicherung über ein Formular, das online ausgefüllt und abgesendet werden muss. Bevor das Antragsformular jedoch ausgefüllt werden kann, erfolgt eine onlinebasierte Bonitätsabfrage. Dabei genehmigt der Mieter für den Zweck der Bonitätsabfrage die Übersendung seiner privaten Daten an die SCHUFA. Das Ergebnis der Bonitätsabfrage erhält der Antragsteller innerhalb weniger Augenblicke. Bei einem positiven Ergebnis kann die Antragstellung fortgeführt werden. Dabei müssen zahlreiche Angaben über das Mietobjekt, den Vermieter und den Mieter selbst gemacht werden. Unter anderem erfordert der Antrag auf eine Kautionsversicherung die Angabe der Zahlungsmodalitäten. Darüber hinaus sind neben der gewünschten Kautionshöhe ebenfalls Angaben hinsichtlich der Höhe der Miete des Mietobjektes erforderlich. Sofern der Deutsche Mietkautionsbund zu einem positiven Ergebnis bei der Prüfung des Antrags kommt, wird die Bürgschaftsurkunde auf dem Postweg übersandt.

Attraktive Konditionen mit hohen Anforderungen

Aufgrund der besonders niedrigen Jahresbeiträge in dieser Kautionsversicherung legt der Deutsche Mietkautionsbund hohe Anforderungen an die Antragsteller. Für die Annahme des Antrags auf eine Kautionsversicherung ist grundsätzlich eine Mitgliedschaft in diesem Verein erforderlich. Dadurch fällt das Antragsverfahren deutlich umfangreicher als bei der Konkurrenz aus.

Zahlreiche weitere Anforderungen sind jedoch ebenfalls auf dem deutschen Markt üblich. Unter anderem muss sich das Mietobjekt zwingend auf deutschem Boden befinden. Weiterhin ist erforderlich, dass der Mieter über eine Bankverbindung bei einem deutschen Kreditinstitut verfügt. Darüber hinaus muss der Antragsteller zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits ein Mindestalter von 18 Jahren aufweisen. Letztlich wird der Antrag auf eine Kautionsversicherung von diesem Verein nur dann angenommen, wenn es bei der Bonitätsabfrage bei der SCHUFA zu einem positiven Ergebnis gekommen ist.

Fazit – attraktives Angebot trotz hohem Aufwand bei der Antragstellung

Aktuell gehört der Deutsche Mietkautionsbund e. V. zu den preiswertesten Anbietern von Kautionsversicherungen auf dem deutschen Markt. Mit einer Jahresgebühr von gerade einmal 4,7 % und einer enorm hohen Annahmequote weist dieser Verein trotz aufwändigem Antragsverfahren ein überaus attraktives Angebot auf.